Bbabo NET

Nachrichten

Blinken kehrt mit leeren Händen nach Washington zurück – Meinung

Großer Naher Osten (bbabo.net), - Aus Sicht der Netanyahu-Koalitionsregierung gibt es keine Veränderung – der Krieg in Gaza geht weiter. Auch für die Hamas gehen die Kämpfe aus den Tunneln weiter. Und auch für die Palästinenser, die jeden Tag zu Hunderten in Gaza getötet werden, geht der Krieg weiter, betont Al-Jazeera in seiner Analyse.

Vermittler in Ägypten, Katar und den Vereinigten Staaten werden sich ein wenig den Kopf zerbrechen müssen, um herauszufinden, wie sie die Dinge voranbringen können. Was weiter?

Bei der gestrigen Pressekonferenz mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu war die Enttäuschung in der Stimme von Außenminister Antony Blinken zu hören. Er kam, um einen Deal auszuhandeln, bekam ihn aber nicht. Laut einigen arabischen Medien entpuppte sich der Amerikaner als eine Art abgelehnter Liebhaber, der gerade völlig abgelehnt wurde, aber immer noch glaubt, eine Chance zu haben, bemerkt Al Jazeera.

Blinken versucht immer noch, die große Kluft zwischen Israel und der Hamas zu überbrücken. Scheinbar hat er recht, vielleicht gibt es noch eine Chance. Doch derzeit kehre er mit leeren Händen nach Washington zurück, schlussfolgert Al Jazeera.

Blinken kehrt mit leeren Händen nach Washington zurück – Meinung