Bbabo NET

Nachrichten

Der Preis ist gestiegen: Nach dem Einreiseverbot in die VAE hat Morgenstern* den Reiter angepasst

Großraum Naher Osten (bbabo.net), - Der russische Rapper Alisher Morgenstern* (Valeev*) nahm nach dem Einreiseverbot in die VAE mehrere Anpassungen am Fahrer vor und übertrug die volle Verantwortung für den Papierkram dem Kunden. Dies wurde vom Mash-Telegrammkanal gemeldet.

Die Gebühr beträgt jetzt 9 Millionen Rubel. Der Kunde muss sich jedoch selbständig um alle Fragen rund um Visa für den Musiker und die Band, Dokumente für den Zoll, Flugtickets und eventuelle Gebühren kümmern.

In einer separaten Klausel heißt es, dass das Honorar dennoch beim Künstler verbleibt, wenn Morgenstern* nicht ins Land gelassen wird. Darüber hinaus ist er jetzt bereit, bei absolut jeder Veranstaltung aufzutreten.

Außerdem möchte der Rapper überhaupt nicht auf die Überweisung warten – für alle fünf Minuten Verspätung muss der Kunde 50 Dollar zusätzlich zahlen.

Wie bbabo.net berichtete, war Morgenstern* vor dem Konzert in Phuket (Thailand) unter Berücksichtigung der Erfahrungen der im Land inhaftierten Bi-2-Musiker damit beschäftigt, alle für das Konzert notwendigen Dokumente neu zu registrieren. Insbesondere wurden mit Hilfe von Anwälten Arbeitsvisa anstelle von Touristenvisa ausgestellt.

Das Konzert selbst soll am 13. Februar im Illuzion Club stattfinden. Die Ticketpreise liegen zwischen 6,7 und 254 Tausend Rubel.

*Eine Person, die die Funktionen eines ausländischen Agenten ausübt

Der Preis ist gestiegen: Nach dem Einreiseverbot in die VAE hat Morgenstern* den Reiter angepasst